9,80

Ein Hauch Freudentränen

Kategorie:

Beschreibung

Der wahre Geliebte

Seidenweich,
einem Hauch Mondlicht gleich,
so wundersam, traumhandwarm,
hast du meine Wange
berührt.
Kuschelig, muschelig
keimte Hoffnung:
Ich würde verführt!
Du fingst an zu schnurren?
Wie ein Täubchen zu gurren?
Ich schlug die Augen auf:
Ach nu!
Nicht du?
So schmusig bist Du auch nie zu mir…
Kein Wunder,
es war –
unser Kater
Kasimir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.